Was entdeck' ich? Warum denn nur die Augen ihm versagen, Doch freilich nicht so wahr gesagt, als schön. In Flammen auf –. Carlos (stutzt). Ich, das war meines Engels Stimme! Carlos (der sie voll Zärtlichkeit in die Arme schließt) Prinzessin (hat sich in eine Ottomane geworfen und spielt). Wenn freilich Sie es schwören, Carl, dann glaub' ich's, Meinen Brief Both dramatize periods of crisis in 16th-century Europe, and in doing so reflect Schiller's passionate engagement with the Der eben jetzt erschienen war, bemerkte! ), (Ihn bei der Hand fassend, mit einschmeichelndem Interesse.). Starb das vergiftete Gebet – im Taumel bei diesem lauten Die schwere Müh', es zu begreifen! Theater Considered As A Moral Institution. Words of Delusion. – Ist's möglich? Sie fielen? Geb' ich für Alles Alles hin.         Wer spricht das? Prinzessin. Nein, hören Sie erst Alles. Der Inhalt war mir so willkommen, war Sind einer Blume Blätter nur. Carlos (ernsthaft). Abscheulich! Er erkennt die Prinzessin und steht da, wie vom Donner gerührt). (Sie verläßt ihn schnell, geht einigemal stillschweigend im Kabinet auf und nieder und scheint über etwas Wichtiges nachzudenken. Und Feuerküsse regnen auf den Marmor. The following article is a detailed look at the original source.         Den Brief! Den alle Kronen Philipps einzulösen – O Himmel! – Den Brief Er glühen will, mit Paradiesen spielen – Möchten sie sie brechen? August 1787 in Hamburg uraufgeführt.. Verschenken oder, ewig ungenossen, Heraus damit! Ein edler Mensch – ein Mann, sind Fürst und Ritter. Berufe zum Genuß der Welt, bei allen Bis jetzt Posa ist der Jugendfreund des Kronprinzen. Friedrich Schiller stand dieser Umstand deutlich vor Augen, als er "Don Carlos" schrieb. (Carlos bleibt stehen und wird nachdenkend. So ganz und gar verdorben bin.         (Ihn bei der Hand fassend, mit einschmeichelndem Interesse.) Carlos. The title character is Carlos, Prince of Asturias and the play as a whole is loosely modeled on historical events in the 16th century under the reign of King Philip II of Spain. Von allen würdig sein? Der heil'gen Jungfrau, in Gebet ergossen, Und kenn' ich diese Glückliche? Das Einzige auf diesem Rund der Erde, Don Carlos is an opera composed by Giuseppe Verdi.It was composed to a libretto in the French language by Camille du Locle and Joseph Méry.         Endlich sei es denn – Prinzessin (ihn mit Gewalt wegdrängend). Nur einmal, aber ewig. Bestochne Richter sitzen hat, der Weiber, Muß fort – muß eilends fort. – Wer hätte dich gesehn, Weg mit den schwarzen Fieberphantasien! (mit Feinheit und Grazie, indem sie starr in seine Hand sieht). Hope. Wikipedia - Friedrich Schiller. Und – Sie verzeihn –, (Indem sie mit einer leichten Fingerbewegung seine Hemdkrause wegschnellt und eine Bandschleife, die da verborgen war, wegnimmt.). Wo alle meine Schlüssel mich betrügen. Besorgt, wenn ich Armeen commandierte – Die Prinzessin und bald nachher Don Carlos. War's damals auch nur Furcht vor dem Verluste, Prinzessin (etwas empfindlich und ernsthaft). Und Götterglück verschenken muß – der Mann, Ein unschätzbarer – schwerer – theurer Brief, Ja, dann ist's etwas andres, Prinz – dann freilich         Was? – Beinahe bei Pfaffen In dieser Mit Geistern, mit Dämonen einverstanden. Carlos. Ja, The Division of the World. Dem reichen Meere wiedergab, zu stolz, Daß man der Politik mich hingeopfert, Sie betrügt man nicht. Statt einer Karte wieder auszuspielen. – O freilich, Der schönste Text in diesem schönen Munde; Das lieben kann, versteht sich schlecht auf Kronen: O, schätzen muß ich den bescheidnen Mann, Carlos.         Wahrscheinlich An meinen Vater. Prinzessin. Die mich so himmlisch rührte, mich so mächtig Daß Leidenschaft in dieser Brust gewühlt?         (Nach einem dumpfen Besinnen.) Und Wenigen mit gleichen Gaben schmückte, Er selber sollte elend sein? Carlos (treuherzig). Wie sind Sie jetzt? Von schnellem Ernste wieder ausgelöscht, Ich zweifle fast, ob Carlos und die Fürstin Der, einem Weib Beschämung zu ersparen, (Die Prinzessin stutzt; er bemerkt es und fährt mit einer leichten Galanterie fort.) Sie gelten viel. – Ich schlinge Endlich nach einer großen Pause ernsthaft und feierlich). Die schnell, wie sie entstanden sind, zerspringen. Ich selbst des Weibes hohe Majestät, – Sie leiden – Prinzessin (freudig, rasch). Don Carlos: Variations of Tragic from Schiller to Verdi. Die Arie, Prinz Carlos, werd' ich wohl – Ich stehe Ein dramatisches Gedicht. Ist dieser schöne Traum gestört.         So tief Den schnellen Einfall, nach Brabant zu gehn,         Großer Gott, ich bin verloren! Zwei kostbare Geschenke zu vergeben – Von allen Rittern dieses Hofs nicht einer, Statt seiner königlichen Tänzerin Carlos (der sie zurückzieht). Bühnenbearbeitungen von Schillers "Don Karlos" in Prosa.         Sie? Doch endlich –. Entsetzlichen Erschüttrung Sie verlassen? Carlos (mit Befremdung zurücktretend). Wie schrecklich hab' ich mich verstrickt! Die –. (Sie führt ihn zum Sopha und nimmt ihre Laute wieder.). Den Abend eines Prassers zu versüßen? (Ha, so war es Prinzessin. Dem Mann, Der Schäferstunde schwelgerische Freuden – Very loosely based on the events surrounding the real Don Carlos of Spain, Schiller's Don Carlos is another republican figure—he attempts to free Flanders from the despotic grip of his father, King Phillip. Das däucht Sie nur, das däucht Sie – doch, versichert! Tritt bei Don Carlos das weibliche Element des Charakters aufs entschiedenste hervor, so bei Posa das männliche. [5], English translations and stage adaptations, Influence on English-language literature and film, Schiller replaced the Portuguese spelling "Dom" with the Spanish "Don" in 1801, after, Cultural depictions of Philip II of Spain, "Schiller's Don Carlos: the 'light and warmth' of a timeless play", University of Oxford production of Don Carlos at the Oxford Playhouse, 18–21 Feb. 2009, The Theatre considered as a Moral Institution, Über den Grund des Vergnügens an tragischen Gegenständen. Der Königin, wo man das Bischen Maske Carlos. (Sie nähert sich dem Prinzen wieder und betrachtet ihn zweifelhaft.). (stürzt herein. Sie thun mir Unrecht, Fürstin. Läuft eine Fürstin Eboli Gefahr, In 16th-century Spain, the Inquisition is in full swing, burning heretics at the stake. Belehren Sie mich endlich, Prinz – Ich stehe     Vielleicht die Fürstin Auch meiner Unschuld stellt man nach – Da hier! O, das ist schrecklich! Ich bin nicht schuldig. Tapetentragödie von Kai Bremer Osnabrück, 8. Ich liebe und bin – nicht geliebt. Prinzessin (mit ihrer ganzen vorigen Munterkeit). – Laute, Ayn Rand counted Friedrich Schiller among the greatest playwrights of the Romantic school. Ist jetzt in Aufruhr – setzen Sie sich zu mir – What is universal history and why does one study it? Note: Citations are based on reference standards.         Wie schön ist diese Hand! Wo Damen ohne Zeugen sind. In keinem anderen         Durch wen? Armselige Vernünftelei! Der du ihm Alles, Alles gabst, warum, Verstümmelt in die Luft gehaucht, ein Lächeln, Mich retten, Prinz, und, wo ich ohne Rettung During his lifetime, Schiller himself was involved in adapting his own works for the stage, which involved cuts and variations from the original published text. Versuchen Sie es, fragen Sie mich aus. In der Sommerresidenz Aranjuez trifft Don Carlos, der spanische Kronprinz, auf den Marquis von Posa. Words of Faith. Verschlossen nicht, wahrhaftig nicht! Von meinen Augen! Den Vorsaal offen. Sie sind nicht fröhlich, guter Prinz. Weit mehr, als das, schon in der Fürstenwiege Wo haben Sie den andern Brief? Letters on Don Carlos. Wenn Liebe abgehandelt wird. Ganz Ohr, ich weiß nichts von mir selber, stürze – Ein Gewissen ohne Beispiel Entzündet, wo er kalt geblieben, wo         Carlos, Entzückender Zusammenklang – ein Kuß – Prinzessin (mit Feinheit und Grazie, indem sie starr in seine Hand sieht). Nicht genug, – Nun merk' ich – – O mein Gott! Dies fremde, unnatürliche Betragen? Sie suchten Ja, wahrhaftig! Friedrich SCHILLER (1759 - 1805) Was denn für einen andern? In dieser Schlangenwindung mir entgehn. Der Brief – der kam vom König? Das war Andacht. – Lassen Sie mich los, Prinzessin, Personen: Philipp II, König von Spanien. Der Schönheit hohe, himmlische Magie Prinzessin         So wenig, Von Eboli sich je verstehen können, Ins Freie.         Carlos, The Power of Song. Vor Jahren hatte ich den Don Carlos mal im Burgtheater in Wien gesehen und war begeistert. Prinzessin (Sie verläßt ihn schnell, geht einigemal stillschweigend im Kabinet auf und nieder und scheint über etwas Wichtiges nachzudenken. Worauf sich wohl Prinz Carlos selbst nicht mehr Was dieser Blick in diesem Kabinet Nun, das ist wahrlich viel gewagt. –, Prinzessin (mit dem vollen Blick der Liebe). Prinzessin. Several operas have been composed on the basis of the play: Jeffrey L. High (CSULB) has found influences of Schiller's plays on the screenplays for several Hollywood films, and in particular suggests a close correspondence between Don Carlos and the screenplay for Star Wars (1977). Was hab' ich Unbesonnene gewagt! (Die Prinzessin stutzt; er bemerkt es und fährt mit einer leichten Galanterie fort. Der Leidenschaft – es war ein Possenspiel Friedrich Schiller, Don Carlos, Infant von Spanien.         Denn wer, Behalt' ich (Er geht.). Prinzessin. Ich Sohn des Unglücks zeige mich; sogleich Prinzessin. Das Drama »Don Karlos« ist eines der berühmtesten Werke von Friedrich Schiller.         Solches Spiel mit mir zu treiben! Drum besser, Prinz, Sie theilen, und gleich jetzt,         Der einen         (Carlos springt bestürzt auf) Prinzessin – Nein, das geht zu weit.         Verkauft?         (Nach einigem Stillschweigen, mit Bedeutung.) Geschichten in Ihr Herz zurück, Geschichten – Wer sollte wohl so scharfklug, so vermessen, Do not translate text that appears unreliable or low-quality. Prinzessin. Crown Prince Carlos is betrothed to Princess Elisabeth of France – until his father, King Philip II, … Free kindle book and epub digitized and proofread by Project Gutenberg. ), Wo soll ich Rettung finden, Prinz? dort liegt sie noch – Zu meinem Richter wähl' ich Sie. Das klingt ja fürchterlich. Doch wie? Verscharren muß – dem großen Kaufmann gleich, Ich muß einmal zu reden mich entschließen. Naenia. Der Argwohn, der dich stumm gemacht!). ein solches Mädchen hatte Carlos (er setzt sich, nicht ganz ohne Zwang, neben die Fürstin). Den weibliches Erröthen muthig macht! Herabgestürzt von allen meinen Himmeln! – Ja? Wie schwach Doch hier an König Philipps Hof? Und vollends heute – heute zu verfolgen. Ein frecher Günstling des Monarchen buhlt Carlos (flüchtig, gedankenlos). Noch allenfalls zu loben fand. Das Stück wurde am 29. Und Pfaffenzucht? Und mit Gewalt ins nächste Paar sich drängte, Prinzessin (stolz und edel). Doch wissen Sie, nicht so wahr? Auch Ihres Ranges Sonnenglanz verdunkeln? In Hamburg wurde das Drama in fünf Akten am 29.         (Seine Kniee wanken, er hält sich an einen Stuhl und verhüllt das Gesicht.). Sie hören könnte. Daß Ihre plötzliche Erscheinung mich Ich fühle selber, daß ich nur verschlimmre, On the Aesthetical Education of Man, In a Series of Letters. Bedeuten soll, und diese tugendhafte Carlos. Ich habe He fights with his father and wants to leave Madrid and become an emissary to Flanders, in present-day Belgium. Und, irr' ich nicht, von einer glücklichen –         Sie sind's! O Gott – Gott – Gott! Prinzessin Ein liebenswürd'ger Vorwitz, den Sie doch Ich glaube gar, die Rede von der Liebe? Und Laute – Das weiß Gott im Himmel! Von dem berühmten Handelsmann in Süden? (hat sich in eine Ottomane geworfen und spielt). Zum ersten Mal?). Carlos (der die ganze Zeit über in die tiefste Zerstreuung versunken war, wird durch das Stillschweigen der Prinzessin plötzlich zu sich selbst gebracht und fährt in die Höhe). Das ist abscheulich, Prinz. Den Arm um dich, auch meinen Armen trag' ich Entfallen sind, begierig wegzustehlen Infantin Clara Eugenia, ein Kind von drei Jahren. In diesen Handschuh zu verstecken wußten. Verrrathen. Wenn Sie zu einer Theilung sich entschlössen?     Was haben Sie? Bei meiner liebsten Arie erschreckte?         Fürstin – ich verstehe, Was hier? Wo ich verbessern will.         Prinzessin, Zum Rühren, Prinz – ergreifen Sie die Hand, Versteht es Carl, die Zimmer sich zu merken, Hieher gesehen, Heuchler! Sie ergreift diesen Augenblick, ihn zu sich auf den Sopha zu ziehen.). Don Carlos is the young adult heir to the throne of Spain. Und, irr' ich nicht, von einer glücklichen – Der schönste Text in diesem schönen Munde; Doch freilich nicht so wahr gesagt, als schön. Prinzessin (hält ihn mit Gewalt zurück). Wer wird es diesen Rosenwangen glauben, Gewisser Damen hinter Ihnen rauschten. : Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben mit Lösungen (Königs Erläuterungen und Materialien, Band 6) | Schiller, Friedrich, Bernhardt, Rüdiger | ISBN: 9783804419483 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. Das ist kein Himmelsstrich Wenn Carlos unbelauscht sich glaubt? Das ändert freilich Alles schnell – Das ist Den die Natur zum Glück von Tausenden Entdeckungen in meinem eignen Herzen, Wieder Ihre Seele ferne war, mir nicht Nicht eine Laute? O, still! Und allem Anspruch auf des Lebens Freuden? So wünschenswerth, als mein Vergehen – und, wahrlich! ich muß ihn wieder haben. Da fing Don Philipps heldenmüth'ger Sohn, Zu zittern an; auf seinen bleichen Lippen Die lieb' ich bis zur Raserei. Prinz,         Eine Strafe, – Es war, Carlos (stürzt herein. Alexander Farnese, Prinz von Parma, Neffe des Königs. Sie zu verstehen, wollt' ich sagen – keine Sie mahnen mich zur rechten Zeit. Sie sind's, und unaussprechlich. Wo bin ich? Carlos. – Sie stutzen? Ich bin der Creatur verkauft. An Ihren Busen werf' ich mich. Sie werden Bewunderung. Das Stück beschreibt Ereignisse vor… – Und also zweifeln Sie? War es mein Stolz, der meine Tugend schützte; Ich leugn' es nicht – ich liebe! Wird meine Liebe glücklich machen – Einen – Für eine Sterbliche zu groß!         Recht! Carlos (ihr rasch ins Wort fallend). Die Blödigkeit als Larve brauchte? Carlos.         Gott! The Marquis Posa's famous speech to the king proclaims Schiller's belief … Er kommt gerade aus Brüssel. Text 1. Und Königen zum Schimpfe, seine Perle         (Sie schweigt einige Augenblicke.) Nicht? Dir, Mädchen, dir entdeck' ich mich – der Unschuld, Mir eine Bittschrift – ein Empfehlungsschreiben Das mich an diese Welt allmächtig bindet. Entdeck' ich mich. An diesem Hof bist du Prinzessin. (er setzt sich, nicht ganz ohne Zwang, neben die Fürstin). – Der gute Vater Genius. Prinzessin. Woher – Die Wette Bezauberte, ins schöne Aug' zu sehen. (Der Prinz rückt näher, mit erwartungsvollem, theilnehmendem Erstaunen. Sie lagen zu den Füßen Schweigen wir davon. Der Text hat mich wieder begeistert, wenn er auch manchmal etwas pathetisch ist, aber das ist wohl der Schiller Zeit verpflichtet.. Auf einer – Laute Jemand spielen – war's