Tatsächlich gibt es darin bei den meisten Religionen Stellen, in denen andere Glaubensgemeinschaften kritisiert und abgelehnt werden. Wenn in den streitenden Gruppen besonders viele Anhänger jeweils einer Religion sind, kann der gemeinsame Glaube die eigene Gruppe stärken. Zwar wird man nicht bestreiten können, dass im Namen von Religionen unzählige Kriege geführt, Völker versklavt und Zivilisationen ausgelöscht wurden. Wenn in den streitenden Gruppen besonders viele Anhänger jeweils einer Religion sind, kann der gemeinsame Glaube die eigene Gruppe stärken. Die kriegerischen Auseinandersetzungen der Gegenwart und das Gedenken an den Beginn des 1. Ursachen dafür seien staatliche Kontrolle, eine durch den Staat vertretene Ideologie oder Religion und das zunehmende Versagen von Staaten, die durch Krisen und Kriege zerfallen, zeigte Bielefeldt an Beispielen wie dem Irak und Syrien, aber auch Vietnam, Eritrea und dem Iran. 0000220697 00000 n 0000001556 00000 n 0000053530 00000 n Sie sind nur im Zusammenhang der ganzen Schrift zu verstehen. 0000152572 00000 n Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt. Auch wenn Religionen fast nie der eigentliche Grund für den Konflikt sind, spielen sie in einigen Konflikten eine Rolle. Im Laufe der Geschichte wurden immer wieder Kriege und Konflikte im Namen einer Religion ausgetragen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn eine der Gruppen reicher ist als die andere oder wenn es nur begrenzt Zugang zu Wasser oder Öl gibt. 0000048611 00000 n Jahrhundert. Der weltweite negative Trend im Umgang mit Minderheiten zeigt keine Anzeichen eines Rückgangs. Auf protestantischer Seite ge… 0000146825 00000 n Vielen Dank! Bitte fülle noch folgende Felder aus: Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. 0000004430 00000 n Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten. Im engeren Sinne bezeichnet man mit Religionskrieg die Konfessionskriege im 16. und 17. Viele Wissenschaftler sagen, dass diese Rolle zwei Seiten haben kann. 0000153218 00000 n 0000004700 00000 n Aber dieser Wahrheitsanspruch könne und dürfe nur friedlich vertreten werden. Die Protestanten folgen einem Aufruf Ludwigs von Bourbon, Prinz von Condé, und greifen zu den Waffen. Weil sie ihren Glauben für den einzig richtigen halten, sind sie gegen Menschen, die etwas anderes glauben oder anders leben wollen. 0000129340 00000 n Wenn du mehr darüber wissen willst, kannst du hier nachlesen. Phillips erinnert eindringlich daran, wie sehr das Christentum im Mittelalter anfällig war für Gewalt im Namen Gottes. Religiöse Bildung: Wenn Religionsangehörige ihre Schriften und Traditionen kennen, können sie sich gegen falsche Deutungen von gewaltbereiten Gruppen wehren. Mehr noch: Gewalt „im Namen Gottes“ wird schon in „Heiligen Schriften“ der Religionen legitimiert, ein prekäres Erbe, das man nach den Kriegs- Katastrophen des 20. Wiesbaden 2008. Religionen können also sowohl Konflikte verschärfen, als auch dem Frieden dienen. 0000008819 00000 n Vielen Dank für deine Frage. 0000153664 00000 n Denn sie möchten ihren Glauben schützen. Darunter fallen etwa die Expansionskriege des Islam bis zum 8. Jahrhundert. 0000003939 00000 n ): Friedensstiftende Religionen? 0000010021 00000 n 0000146973 00000 n Gewalt im Namen des Glaubens In allen Religionen ist von Frieden die Rede, aber auch von Kampf und Gewalt. Sie rechtfertigen dann deren Ordnung, ihre Verteidigung, Stärkung und/oder Expansion als gottgewollt. Denn jede Religion habe für sich den Anspruch, wahr zu sein. Cookies helfen uns bei der Verbesserung von frieden-fragen.de. Hans-Wolfgang Schumann, Verfasser vieler Bücher zum Buddhismus, sah … 0000003678 00000 n März 1562 zum Gottesdienst in einer Scheune in der Stadt Wassy versammelt hatten, gilt als Auslöser des ersten Religionskrieges. Religion zwischen Schwert und Pfl ugscharen Gewalt und Kriege sind höchst aktuelle Themen. Wie lebt Alijan in seiner deutschen Gastfamilie? Der Krieg weitet sich auf das ganze Königreich aus. Solche Gründe werden oft in Gesellschaftsordnungen angegeben, in denen politische und religiöse Machthaber identisch oder eng verbunden sind. Das passiert vor allem, wenn die Anhänger der Religionen nicht miteinander sprechen und es Vorurteile gegeneinander gibt. Das Blutbad, das der Herzog Franz von Guise an etwa hundert Protestanten verüben lieβ, die sich am 1. Menschen oder Tieren soll kein Leid zugefügt werden. Jahrhundert, die Kreuzzüge und die Albigenserkriege des Mittelalters. Friedensforscher und Friedensforscherinnen haben aber herausgefunden, dass Religion fast nie der eigentliche Grund für einen Konflikt ist. Steinmeier betonte, die gemeinsame Botschaft von Lindau müsse sein: „Religion darf niemals Rechtfertigung von Hass und Gewalt sein. Es gibt leider auch Fundamentalisten, die ihren Glauben mit Gewalt durchsetzen wollen. Macht und Manipulation unter Assad, Hamburg: Edition Körber. Doch diese Behauptung ist zu pauschal. Manche Machthaber benutzen die Religion dazu, Gewalt zu rechtfertigen. Unter dem Titel „Gewalt im Namen Gottes" tagt von 9. bis 11. Am besten, man fängt mit der Kritik bei sich selbst und der eigenen Überzeugung an. Denn jede Religion habe für sich den Anspruch, wahr zu sein. April. Viele denken beim Wort "Religionskrieg" auch an die Kreuzzüge der Christen im 11. bis 13. Die Bertelsmann-Stiftung hat mit ihrer umfassenden Studie3 der Konflikte seit 1945 belegt, dass die Anzahl der kulturellen Konflikte kontinuierlich zunimmt und sich vervierfacht hat.4 Religiöse Konflikte stellen rund ein Viertel dieser Auseinandersetzungen.5 Die Studie belegt darüber hinaus, dass gerade kulturelle Konflikte besonders anfällig für Gewalt sind.6 Fast die Hä… Steinmeier betonte, die gemeinsame Botschaft von Lindau müsse sein: „Religion darf niemals Rechtfertigung von Hass und Gewalt sein. 55 RAAbits Religion S II D Religionen und Weltanschauungen Beitrag 5 Gewalt im Namen Gottes 1 von 54 Gewalt im Namen Gottes – Der Krieg in den heiligen Schriften von Juden, Christen und Muslimen Andreas Britz, Bellheim Klasse: 11–13 Dauer: 10 Stunden + 2 Stunden Lernerfolgskontrolle Debiel,Tobias/Hippler, Jochen/Meininghaus, Esther/Schetter, Conrad/Schlüsing, Carina (2018): Kriegerischer Zerfall im Nahen und Mittleren Osten / Fokus, in: Bonn International Center for Conversion/Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung/… Dazu zählen insbesondere die Hugenottenkriege Frankreichs sowie im Deutschen Reich der Schmalkaldische Krieg (1546–1547), der Au… Die meisten Religionen haben ein friedliches Zusammenleben der Menschen zum Ziel. Das hat viele Gründe. Fundamentalisten gibt es in allen Religionen. Kein Krieg darf geführt werden im Namen der Religion.“ Gewalt und Religion - eine unheimliche Allianz. In beiden Lagern regiert schrankenlose Gewalt. Angesichts des islamistischen Terrors im Nahen Osten macht kreuz und quer einen Streifzug durch die Religionsgeschichte, um in einer Dokumentation und einer Diskussion der Frage nach der Verbindung zwischen Religion und Gewalt auf den Grund zu gehen. Diese Texte stammen aber aus einer anderen Zeit und sind oft auf eine ganz bestimmte Situation bezogen. Sie setzt sich mit der Verantwortung der Religionen für Krieg und Frieden auseinander. Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?Wir antworten dir gern. Was kann man verhindern, dass Religion für Gewalt missbraucht wird? Religiöse Selbstständigkeit: Wenn Religionsgemeinschaften abhängig vom Staat oder bestimmten Gruppen sind, lassen sie sich besonders gut für Gewalt missbrauchen. Problematische Passagen zum Thema Gewalt finden sich im Neuen wie im Alten Testa… Religionen können aber auch dabei helfen, dass Konflikte friedlich gelöst werden. "Der missbrauchte Glaube" – so titelte der Spiegel und beklagte die "gefährliche Rückkehr der Religionen". Viele christliche Fundamentalisten glauben beispielsweise wortwörtlich an die Schöpfungsgeschichte und lehnen neuere wissenschaftliche Erkenntnisse ab. Gerlach, Daniel (2015): Herrschaft über Syrien. Gewalt ist in diesem Zusammenhang eine menschliche Grunderfahrung, mit der jeder Mensch und die Menschheit als ganze in der Geschichte ständig konfrontiert sind. 0000003565 00000 n Krieg und Gewalt im Buddhismus »BUDDHIST WARFARE« Eine Buchbesprechung aus »Tibet und Buddhismus«, Heft 100 Jens-Uwe Hartmann Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Indologie und Tibetologie . 0000161145 00000 n (Hrsg. Häufig missbrauchen Kriegstreiber Religion und Glaubensfragen dazu, Kriege zu rechtfertigen: Wenn ein Krieg im Namen der eigenen Religion und des eigenen Glaubens geführt wird, sind viele Menschen nämlich eher bereit zur Gewalt zu greifen, weil sie ihren Glauben schützen wollen. Gewalt und Religion - eine unheimliche Allianz. Der Islamische Staat in Syrien und im Irak, die Massaker von Boko Haram in Nigeria – immer neue religiös motivierte Terrorakte rufen weltweite Betroffenheit hervor, auch unter gläubigen Menschen.Weder Bibel noch Koran rechtfertigen einfach jegliche Gewalttat oder Krieg im Namen Gottes, wenn man sich mit Sprache und Sinn dieser Texte kritisch auseinandersetzt. Allerdings ist ebenso wahr, dass religiöse Überzeugungen auch ein Friedenspotenzial bergen können. Warum gibt es trotzdem Krieg im Namen der Religionen? 0000011924 00000 n Diese Einteilung ist ebenso falsch wie verhängnisvoll. Die meisten Religionen haben ein friedliches Zusammenleben der Menschen zum Ziel. Jahrhundert. Denn sie möchten ihren Glauben schützen. 21 0 obj <> endobj xref 21 46 0000000016 00000 n Condé bemächtigt sich Orléans am 2. 0000153193 00000 n 0000008708 00000 n Eine gemeinsame Erklärung betont: "Heilige Kriege gibt es nicht". Es geht meistens nicht um die religiösen Schriften und Traditionen, sondern um Geld und Macht. Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht. %PDF-1.6 %���� Weder Bibel noch Koran rechtfertigen einfach jegliche Gewalttat oder Krieg im Namen … Für Christen heißt das also: Welche Rolle spielt Gewalt in der Bibel? Bisweilen charakterisieren Religionswissenschaftler, Soziologen und Politologen die Beziehung zwischen Religion und Gewalt deshalb als „ambivalent“ oder als „janusköpfig“: Einmal wirken Religionen konfliktverschärfend, dann wi… Danach um 20.45 Uhr die Diskussion „Gewalt im Islam - Was wirklich im Koran steht“. Religionen können Konflikte verschärfen, sie können aber auch zu ihrer friedlichen Lösung beitragen. Der Islamische Staat und die Strategen des Terrors, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt. 0000009530 00000 n Kein Krieg darf geführt werden im Namen der Religion.“ Deshalb setzen sich viele Religionsvertreter, religiöse Gruppen und Gläubige für den Frieden ein. Er hat vier Merkmale für gefunden: (Hasenclever, A. in: Brocker, M./Hildebrandt, M. Sie initiieren zum Beispiel interreligiöse Dialoge, also dass Menschen unterschiedlicher Religionen miteinander reden. Aber dieser Wahrheitsanspruch könne und dürfe nur friedlich vertreten werden. Ein Angebot der Berghof Foundation / Friedenspädagogik Tübingen. 0000042313 00000 n Damit sind gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen den Religionen gemeint. Dschihad und Heiliger Krieg im Namen Gottes: Warum vergießt der Mensch so viel Blut, während alle Weltreligionen zu Friede und Liebe aufrufen? Weltkriegs vor 100 Jahren fordern auch die Religionen heraus, ihre … Doch welchen Stellenwert nimmt religiöse Gewalt weltweit wirklich ein? 0000010988 00000 n Religiöses Bewusstsein: Wenn Religionsgemeinschaften den Unterschied zwischen Gott und Mensch anerkennen und ihre Wahrheiten nicht für die einzig richtigen erklären, sind sie weniger anfällig für Gewalt. Muslimische Fundamentalisten werden auch Islamisten genannt. 0000122559 00000 n 0000047776 00000 n Seit Monaten fliehen dort Rohingyas über die Grenze nach Bangladesch. Mitgefühl und Frieden – aus Burma erreichen uns aber derzeit andere Botschaften. Das Neue Testament hingegen offenbare den Gott der Liebe und des Friedens. 0000010283 00000 n Kriege, Gewalt, Unterdrückung – all das wird der Religion zugeschrieben. 0000225220 00000 n Tief sitzt das uralte Vorurteil, das Alte Testament stehe für einen Rache-Gott, der drakonische Strafen verhänge und zum Krieg aufrufe. Reuter, Christoph (2015): Die Schwarze Macht. ‎Der ‘Islamische Staat ’in Syrien und im Irak, die Massaker von ‘Boko Haram ’in Nigeria – immer neue religiös motivierte Terrorakte rufen weltweite Betroffenheit hervor, auch unter gläubigen Menschen. 0000049373 00000 n Unter einem Religionskrieg, seltener Glaubenskrieg, wird im Allgemeinen ein Krieg verstanden, der aus Gründen der Religion geführt wird. Juli 2014 die 16. 0000090519 00000 n 0000122083 00000 n 0000009255 00000 n Deshalb gilt der Buddhismus vor allem im Westen als Religion des Friedens. Sie fordern die genaue Befolgung der Vorschriften des Koran und der islamischen Gesetze. 0000122132 00000 n Wenn ein Krieg im Namen der eigenen Religion und des eigenen Glaubens geführt wird, sind manche Menschen eher bereit, Gewalt anzuwenden. 0000139377 00000 n Ein demokratisches System kann einzelnen Bevölkerungsgruppen besser schützen – … Ob Afrika oder der Nahe Osten: Überall scheint die Religion Ursache für Konflikte zu sein. 0000001655 00000 n Als Heiligen Krieg bezeichnet man eine kollektive organisierte Gewaltanwendung (Krieg), die aus einer Religion heraus begründet wird, etwa mit Vorstellungen vom Auftrag eines Gottes und seines Eingreifens in das Kriegsgeschehen. 0000050130 00000 n 0000152855 00000 n Dieses Gebot besteht in allen Traditionen des Buddhismus. trailer <]/Prev 799072>> startxref 0 %%EOF 66 0 obj <>stream Aus diesem Grunde ist es auch normal, dass Gewalt als Thema in allen Religionen vorkommt, dass gewalttätige Ereignisse beschrieben werden und dass Erklärungen für ihr Auftreten gesucht werden. Eine klare Absage an jegliche Gewalt im Namen von Religion haben prominente Katholiken und Muslime in Deutschland formuliert. Wenn du weiter auf frieden-fragen.de stöberst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 0000001216 00000 n Daher ist es wichtig, dass Religionen selbstständig sind und eigene Einrichtungen haben. Viele ertrinken im Fluss, ein Ende d… Immer wieder gibt es Krieg im Namen der Religion. h�b```a``Uf`c`. Startseite Aus Kultur- und Sozialwissenschaften Krieg im Namen der Religion 21.10.2010 Krieg im Namen der Religion Internationales Symposium "Religionen: Weltfrieden" 0000146894 00000 n 0000011673 00000 n Die Forschung zeigt, dass die Rolle von Religion in Konflikten ambivalent ist und viele Faktoren für ihre Wirkung eine Rolle spielen. Manche religiöse Fundamentalisten rechtfertigen den Einsatz von Gewalt durch ihre religiösen Schriften. Und auch heute noch wird im Namen Gottes gemordet und gebombt. 0000002796 00000 n Welche Rolle spielen Religionen in Konflikten? Das macht buddhistische Praktiken so beliebt – manche sagen, Buddhismus sei keine Religion, sondern eine Philosophie. 0000005320 00000 n Die meisten Kriege werden also nicht wegen der Religion, sondern wegen politischen Gründen oder aufgrund von Unterschieden zwischen arm und reich geführt. Wenn religiöse Fundamentalisten mit diesen Stellen Gewalt begründen, widerspricht das den religiösen Schriften und Traditionen. D ie besondere Friedfertigkeit des Buddhismus gehört zu den gängigen Vorstellungen im Westen. Wenn ein Krieg im Namen der eigenen Religion und des eigenen Glaubens geführt wird, sind manche Menschen eher bereit, Gewalt anzuwenden. S. 179-201), Mein Leben in Deutschland: Flüchtlingskinder berichten. Der Tübinger Friedensforscher Andreas Hasenclever hat untersucht, was Religionsgemeinschaften vor Gewalt schützt. Religiöse Öffentlichkeit: Es muss öffentlich über unterschiedliche Glaubensauffassungen gesprochen werden und nicht nur eine einzige Auslegung der religiösen Schriften und Traditionen erlaubt sein. Als religiöse Fundamentalisten werden Menschen bezeichnet, die sehr streng nach den Regeln ihrer religiösen Schriften leben. Ein Beispiel dafür sind die christlichen Kreuzzüge im Nahen Osten zwischen dem 11. und dem 13. 0000008568 00000 n Gleichzeitig kann das aber zur stärkeren Abgrenzung von der anderen Gruppe führen. Kreuz und quer am Mittwoch. Religion ist bei den Auseinandersetzungen meist nur ein Vorwand. Denn die Schriften haben alle eine Friedensbotschaft und geben Regeln für ein friedliches Zusammenleben. Wenn ein Krieg im Namen der eigenen Religion und des eigenen Glaubens geführt wird, sind manche Menschen eher bereit, Gewalt anzuwenden. Denn sie möchten ihren Glauben schützen. Bitte versuche es noch einmal! Ökumenische Sommerakademie im Stift Kremsmünster. Wenn in den streitenden Gruppen besonders viele Anhänger jeweils einer Religion sind, kann der gemeinsame Glaube die eigene Gruppe stärken. 0000002096 00000 n 0000050892 00000 n In den Nachrichten wird immer wieder von religiösen Kriegen gesprochen.